Projekte

Rudolf Butz hat mit seinen legendären Bildern auf transparentem Acrylglas nationale Aufmerksamkeit erlangt. Damit hat der Maler neue Wege beschritten. Die einzigartige Darstellungsform ist ein Konzept, welches die Faszination der Transparenz nutzt und die Wandelbarkeit des künstlerischen Ausdrucks vor Augen führt. Die Bildkompositionen entstehen auf der Leinwand, werden dann am Computer überarbeitet und schliesslich auf transparente Acrylglasplatten appliziert. Die Technik dazu selber zu entwickeln, bis zur Perfektion zu bringen und dann wirken zu lassen, das ist der Schaffensweg und auch die Schaffenskraft von Rudolf Butz. Entziehen kann man sich den Werken kaum, die Farbintensität ist enorm und Wirkung auch. Bilder, die – je nach Lichteinfall – ein Eigenleben entwickeln und sich immer wieder neu präsentieren. Die Transparenz erzeugt eine Tiefe und schafft einen virtuellen Raum, der gefüllt ist mit Farbe, Formen und Emotionen. «Wassergarten», eine Glaskunst-Installation, steht in der BDO AG Solothurn. Doch seit kurzer Zeit malt Butz wieder mit «Hand und Pinsel» auf Leinwand. «Denn mittlerweile gibt es diverse Künstler, die ebenfalls auf Glas malen.»

Attisholz

2011 wurde im Garten des Gourmetrestaurants Attisholz – mit 17 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet – von Jörg Slaschek, ein Colortower installiert.

BDO Solothurn

Die Skulptur «Wassergarten» entstand 2015, sie besteht aus neun Glasstehlen und wurde für die BDO Solothurn konzipiert.

Raiffeisen Langendorf

Das Projekt «Transparency» steht in der Raiffeisenbank Langendorf bei Solothurn. Die Skulptur wurde 2009 installiert.

Tat-Ort

Atelier Rudolf Butz.

Kunstwerke, öffentlich zugänglich

Bücher, Texte, Kataloge, Publikationen

Film- und Videoproduktionen